<meta http-equiv="X-Frame-Options" content="DENY" />

SCRUM verschärft


Wir machen Scrum transparenter und reich an spicy Best Practices
Lerne Scrum besser kennen über unsere Scrum Knowledge Map

c
SCRUM
<font style="font-size: 50px" color="#ffffff"><b>SCRUM</b></font>
Prozess in SCRUM
SCRUM Rollen
Projektinitiierung
Planung
Realisierung
Evaluierung und Retrospektive
Lieferung
aus Definition
Elemente
Ein grundlegender Abschnitt des SCRUM-Prozesses, in dem die zukünftige Projektumsetzung und dessen organisatorische Struktur in den Rahmen des Unternehmens gesetzt werden.
Die Art wie sie durchgeführt wird hängt davon ab, wie weit das Unternehmen im Einsatz von SCRUM fortgeschritten ist.
Zusammenstellen und Formulieren von funktionalen Anforderungen an das Projekt, die die Erstellung des Product Backlogs ermöglichen.
Identifizieren von allen Stakeholdern im Projekt.
Formelle Berufung des SCRUM Teams.
Formelle Einschätzung den für das Projekt erforderlichen, organisatorischen Anpassungen im Unternehmen. Annahme der Finanzrahmen und des Projektzeitplans.
aus Definition
Elemente
Ein Abschnitt des SCRUM-Prozesses, während dessen die Kundenerwartungen, anhand von Product Backlog, Epic Stories und User Stories, abgebildet werden.
Abbildung von Prioritäten im Projekt wie: der Wert des fertigen Produkts für den Kunden, Aufwandschätzung der Erstellung des Produkts, Festlegung der Art in der das notwendige Fachwissen gewonnen wird, einer besseren Kommunikation und Zusammenarbeit im Team in der Zukunft (z.B. Aufbauen einer internen Know-How Datenbank). Bestimmung von Risiken und zwar hauptsächlich denen, die die Projektrealisierung gefährden.
Product Backlog
Epic Stories
User Stories
Tasks
aus Definition
Elemente
Ein Abschnitt des SCRUM-Prozesses, der in Zeitperioden geteilt ist, während derer ein Teil der Funktionalität aus dem Product Backlog bei Verwendung des Sprint Backlogs und den User Stories umgesetzt wird.
Sprint Backlog
Sprint Planning
Daily SCRUM
Sprint
Ein Zeitfenster von maximal 30 Tagen, innerhalb dessen eine nutzbare und potenziell auslieferbare Funktionalität des Produkts (Produkt-Inkrements) entwickelt wird. Abhängig vom Projekt und der Präferenz des Entwicklungsteams, kann die Dauer kürzer als 30 Tage sein.
aus Definition
Elemente
Eine Sammlung von Einträgen aus dem Product Backlog, die in einem Sprint realisiert werden. Beinhaltet den Plan für die Lieferung des Produkt-Inkrements und der Erfüllung der Sprint-Ziele und Prioritäten.
Schätzung der User Story
aus Definition
aus Definition
Eine Reihe von Schätzungs- und Umsetzungsmethoden einer User Story. Sie beinhalten u.A.: Fehlerspannen, die Schätzungsart z.B. Schätzung in Punkten oder in der Zeit
Velocity
Schätzung der Geschwindigkeit des Entwicklungsteams bei Verwendung solcher Methoden wie z.B. User Story Points oder Ideal Days.
Wird optimistisch und pessimistisch bestimmt.
Sprint Burndown Chart 
Sprint Burnup Chart
Scrum Board
aus Definition
Elemente
Einplanung des im Vorfeld vereinbarten Zeitrahmen für die Arbeit des ganzen SCRUM Teams.
Setzung des Sprint-Ziels.
Werden durch das Entwicklungsteam nach Priorität  der User Stories  ausgewählt.
Definition of Done
Festsetzung der Zeitpuffer für auftauchende Probleme.
Ein tägliches 15-minütiges Meeting des Entwicklungsteams, in dem jedes seiner Mitglieder sich 3 Fragen stellt:
aus Definition
Elemente
SCRUM Entwicklungsteam
aus Definition
Befindet sich im Zentrum der SCRUM Vorgehensweise.
Ein selbstorganisierendes, autonomisches Team von 5-7 Personen. Sie verfügen über alle für die Realisierung eines Projektes benötigten Skills.
Es verfolgt das gleiche Ziel. Zeichnet sich aus durch Brüderschaft sowie perfektes Verständnis füreinander.
in Bezug auf Artefakte und Ereignisse
Nimmt an seiner Verfeinerung teil. Kann es auch im Auftrag des Product Owners erstellen und verwalten.
Plant und verwaltet es.
Formuliert und verwaltet sie.
Kann den Product Owner beeinflussen um den Sprint vorzeitig abzubrechen.
Erledigt seine tägliche Arbeit nach dem Sprint Plan unter Berücksichtigung von User Stories.
Ist direkt für dessen Erstellung verantwortlich.
in Bezug auf Rollen
Kann sich bei Verständnisfragen bzgl. SCRUM an ihn wenden.
Wendet sich an ihn bei Unklarheiten und strittigen Punkten bzgl. des Produkts
Bespricht mit ihm jegliche Abweichungen vom Sprint-Ziel.
Sie bewerten gemeinsam das Produkt-Inkrement beim Sprint Review
In Nexus 
Delegiert ein Mitglied des Teams für das Nexus Integration Team
SCRUM Master
aus Definition
Hilft allen Projektteilnehmern die SCRUM-Methode besser zu verstehen und umzusetzen. Steckt mit guter Energie an und gibt das Gefühl von Sicherheit allen SCRUM-Teilnehmern. Balanciert den Austausch zwischen dem Entwicklungsteam und dem Product Owner.
Dient als ein Servant Leader (unterwürfiger Leader) und hilft bei der Sprint-Ziel Erreichung. Er ist kein Projektmanager!
Räumt alle Hindernisse im Projekt weg. Er sorgt für die Vollzähligkeit des Teams und dessen Geschwindigkeit (Velocity)
Kann nicht mehr als 4 SCRUM Teams bedienen. Am besten 2. Kann gleichzeitig Mitglied vom SCRUM Team und dem Nexus Integration Team sein.
Präsentiert seine eigene Meinung nicht. Bleibt neutral und moderiert Meetings. Verhandelt und gibt Rückmeldungen.
Spielt eine organisierende Rolle im Projekt. Organisiert solche Ereignisse wie: Daily SCRUM, Sprint Planning, Sprint Review, Sprint Retrospektive. Kümmert sich um das Sprint Burndown Chart (Burndowndiagramm) usw.
In großen Organisationen gibt es auch Chief Master
in Bezug auf Artefakte und Ereignisse
Unterstützt das SCRUM Team bei der Erstellungsoptimierung dessen Einträge. 
Achtet auf das Einhalten der Theorie, Praktiken und Regeln von SCRUM.
Kann den Product Owner beeinflussen um den Sprint vorzeitig abzubrechen.
in Bezug auf Rollen
Bietet es Coaching zu Selbstorganisation und funktionsübergreifender Teamarbeit.
Unterstützt es bei der Schaffung hochwertiger Produkte.
Coached ihn bei effektiven Management-Methoden, wie z.B. der Priorisierung von Features zur Erhöhung des ROI.
Versteht seine Bedürfnisse und motiviert ihn.
Bietet ihnen Coaching zur SCRUM-Implementierung, spornt zur aktiven Teilnahme am Sprint Review an.
Plant den Einsatz von SCRUM in der Organisation.
Unterstützt das Umsetzen und Verstehen von SCRUM, insbesondere die empirische Produktentwicklung.
In Nexus 
Ist ein Mitglied des Nexus Integration Teams.
SCRUM Product Owner 
aus Definition
Ist der Hauptverantwortliche für die möglichst effektivste Erstellung des Produkts.
Ist ein Visionär. Bringt das Projekt in Schwung.
Fungiert als Vertreter der Stakeholder innerhalb des SCRUM Teams.
Bleibt im ständigen Kontakt mit dem Kunden. Kennt die fachlichen und technischen Anforderungen des Kunden.
Ist ein Experte auf dem Gebiet des zu entwickelnden Produkts.
Inspiriert das SCRUM Team meritorisch. Erläutert die geschäftliche Zweckmäßigkeit des Projekts.
Ist verantwortlich für den Produkterstellungsprozess aus geschäftlicher Perspektive. Führt Marktanalysen durch, optimiert den ROI, gestaltet das Vertriebskonzept mit.
in Bezug auf Artefakte und Ereignisse
Legt die Funktionalität des Produkts mit dem Kunden fest, und überträgt sie auf Epic Stories und weiter auf eintägige User Stories.
Ist direkt für dessen Verwaltung verantwortlich.
Kann maximal 150 User Stories effektiv bedienen.
Bekommt Feedback vom Entwicklungsteam über seine eventuelle Änderungen.
Kann den Sprint abbrechen.
Genehmigt dessen Lieferung.
in Bezug auf Rollen
Führt damit Gespräche und übergibt es seine Meinungen zur Produktfunktionalität.
Kennt seine Bedürfnisse und motiviert es.
Bespricht damit alle Änderungen des Sprint-Ziels.
Kann sich an ihn wenden bei Fragen zur SCRUM-Methode.
Vertritt sie innerhalb des SCRUM Teams.
Gibt Antworten auf alle pojektbezogene Fragen wie: der Stand des Product Backlogs, potienzielle Risiken und Abweichungen im Projekt.
Verhandelt und erarbeitet Kompromisse mit ihnen.
in Nexus 
Ist ein Mitglied des Nexus Integration Teams.
Liefert das Fachwissen.
Stakeholder
Organisation 
aus Definition
Es sind Personen, die keine Mitglieder des SCRUM Teams sind.
Personen für die das zu erstellende Produkt aus verschiedenen Gründen wichtig ist. Zu solchen gehören u.A.: die Geschäftsleitung, Abteilungsleiter, der Kunde oder die Endbenutzer.
in Bezug auf Artefakte und Ereignisse
Gemeinsam mit dem SCRUM Team, beschäftigen sie sich mit den Ergebnissen des Sprints.
Begutachten es während des Sprints Reviews.
in Bezug auf Rollen
Sie begutachten gemeinsam das Produkt-Inkrement im Sprint Review.
Sie nutzen sein Wissen über den Einsatz von SCRUM im Unternehmen.
Sie betrauen ihn mit deren Vertretung im SCRUM Team
Sie geben laufend Rückmeldungen zum Produkt und dessen Bedeutung für die Organisation.
in Nexus 
Sie begutachten das Integrated Inkrement.
Ein Abschnitt des SCRUM-Prozesses in dem eine detaillierte Begutachtung der Sprint-Aufgaben und der Wirksamkeit von SCRUM erfolgt.
Sprint Review 
Sprint Retrospective 
Ein Meeting, während dessen das Entwicklungsteam und die Stakeholder eine detaillierte Begutachtung der erledigten Arbeit, inklusive der Präsentation des Inkrements vornehmen. Bewertet werden u.A.: die Arbeit des Teams, Budgetverbrauch.
Ein Meeting in dem SCRUM Team die Effektivität der organisatorischen Prozesse, Kommunikation und verwendeter Werkzeuge begutachtet wird.
aus Definition
Auslieferung des fertigen Produkts an den Kunden, entsprechend seiner Erwartungen. Das ist der letzte Abschnitt des SCRUM-Prozesses, wo die vollständige oder teilweise Funktionalität umgesetzt wird. Im letzteren Falle, wird eine neue Iteration, abhängig von den Kundenbedürfnissen, der Planungs- oder Realiserungsphase begonnen.
Elemente
Know-How Datenbank
Final Project Meeting 
Inkrement
Das durch das SCRUM Team und die Stakeholder gewonnene fachliche, geschäftliche und meritorische Wissen wandert in die Know-How Datenbank, um darauf in nächsten Projekten zurückgreifen zu können.
Ein finales Meeting in dem das SCRUM Team und die Stakeholder eine zusammenfassende Beurteilung aller Projektaspekte machen, darunter:
der Kundenzufriedenheit, der Erfüllung des Sprint-Ziels, der Wirksamkeit von SCRUM.
Die umgesetzte, durchgetestete und einsatzfähige Funktionalität, die während eines Sprints hergestellt wurde.
Hilft dem Entwicklungsteam bei deren Bestimmung.
SCRUM Team
aus Definition
Formelle, dynamisch änderbare Sammlung von funktionalen Kundenanforderungen gegenüber das Projekt. Aufgeteilt in kleinere Epic Stories, User Stories, Tasks
aus Definition
Kapitel, die die vom Kunden erwartete Funktionalität beschreiben. Sie beinhalten üblicherweise Richtlinien die z.B. ein bestimmtes Software-Modul befolgen sollte. Epic Stories werden in kleinere User Stories geteilt.
aus Definition
Ein wichtiges Element der täglichen Arbeit des Entwicklungsteams, das die während des Sprints umzusetzende Funktionalität definiert. Sie beschreibt ein Teil der Kundenanforderungen. Sie unterliegt einfachen Akzeptanzkriterien - den Parametern die vom Product Owner festgelegt werden und die Richtlinien zur richtigen Umsetzung der Teilfunktionalität darstellen.
aus Definition
Die möglichst kleinste Zerlegung der Funktionalität und organisatorischer Aktivitäten während des Sprints.
aus Definition
aus Definition
aus Definition
aus Definition
aus Definition
Eine Diagramdarstellung des Fortschrittsgrades der restlichen Arbeiten im Sprint.
Eine Diagramdarstellung des Fortschrittsgrades der erledigten Arbeiten im Sprint.
Die tabellarische Darstellung des Arbeitsfortschritts des Entwicklungsteams im Rahmen eines Sprints. Üblicherweise zeigt ein Scrum Board die User Stories in 4 Bereiche aufgeteilt: welche Arbeit noch ansteht, was wird aktuell gemacht, was wird aktuell getestet, was ist bereits erledigt.
aus Definition
Ausführliche Bestimmung der Erwartungen aller Projektteilnehmern an ein fertiggestelltes Produkt-Inkrement.
aus Definition
aus Definition
aus Definition
aus Definition
aus Definition
aus Definition
Beseitigt alle Hindernisse, die es aufhalten.
Findet gemäß vereinbarter Sprint-Dauer statt.
Nimmt aktiv an seiner Planung teil.
Entscheidet auf welche Weise die Funktionalität des Produkt-Inkrements umgesetzt wird.
Kündigt anderen SCRUM Team Mitgliedern an, wie es arbeiten wird um das Sprint-Ziel zu erreichen.
Erreicht das Sprint-Ziel.
Stellt den Verlauf der Fertigstellung des Produkt-Inkrements dar.
Bespricht eingetretene Hindernisse im Projekt.
Präsentiert verrichtete Arbeit.
Nimmt an Gesprächen teil, zu den Themen: Budgetierung, Risikoszenarien und Positionierung des Produkts hinsichtlich aktueller Marktsituation.
Präsentiert Verbesserungsszenarien der Arbeitsweise des vergangenen Sprints.
Stellt sicher, dass alle Projektteilnehmer die Bedeutung des Meetings und die im Meeting geltenden Regeln, verstehen.
Stellt sicher, dass alle Projektteilnehmer die Bedeutung des Meetings und die im Meeting geltenden Regeln, verstehen.
Achtet auf das Einhalten seiner Fristen und seiner Agenda.
Definiert dessen Ziel, das am Ende des Sprints erreicht werden sollte.
Erläutert und bei Bedarf verhandelt mit dem Entwicklungsteam Änderungen im Product Backlog.
Informiert das Entwicklungsteam täglich über die Ergebnisse der Kundengespräche. Vermittelt den Teammitgliedern somit das Gefühl von Sicherheit.
Zeigt heikle Situationen auf, die innerhalb des SCRUM Teams aufgetreten sind.
Präsentiert Verbesserungsszenarien vergangenen Sprints.
Stellt dar welche Einträge des Product Backlogs erledigt sind und welche nicht.
Überprüft die Einhaltung des Zeitplans.
Nimmt an Gesprächen teil, zu Themen: Budgeterreichung, Risikoszenarien und Positionierung des Produkts hinsichtlich aktueller Marktsituation.
Sie haben das Recht den Product Owner zu beeinflussen um den Sprint vorzeitig abzubrechen.
Was habe ich gestern zur Erreichung des Sprints-Ziels gemacht?
Was werde ich heute tun, um dem Sprint-Ziel näher zu kommen?
Gibt es Hindernisse bei der Erreichung des Sprint-Ziels?
Bespricht heikle Situationen im SCRUM Team.
Was ist SCRUM?

SCRUM ist ein Rahmenwerk für das Management eines IT-Projekts. SCRUM ist heutzutage der wohl bekannteste Vertreter der sogenannten agilen Methoden, die in Geschäfts- und IT-Prozessen eingesetzt werden.
Was ist SpicyScrum?

SpicyScrum ist unser Ansatz, der die Implementierung von SCRUM transparenter und praktischer machen soll.
Was kann SCRUM mir persönlich und beruflich anbieten?

SCRUM bedeutet enge Zusammenarbeit mit dem Kunden und Offenheit Projektziele dynamisch anzupassen. 
SCRUM bedeutet Autonomie und Freiheit der Teammitglieder bei der Projektumsetzung. 
SCRUM-Prozessschritte im Gegensatz zum kaskadenartig organisierten Projektmanagement können parallel verlaufen. Ein mit SCRUM hergestelltes Produkt, spiegelt die Bedürfnisse des Kunden wieder.

Scrum Map für Dich

Hallo! Wir übergeben in Deine Hände ein digitales und physisches Werkzeug, welches Dir einen kompakten Einstieg in die Regeln des Arbeitens mit Scrum bietet.

Unsere SpicyScrum Map, kannst Du online nutzen und bei Bedarf auch als Plakat bestellen. Sie wird zukünftig um viele interaktive Elemente erweitert, die sie in ein modernes Portal mit Scrum- und Agile-Wissen umwandeln. Das Portal soll Dir tagtäglich eine umfassende Hilfe bei der Realisierung Deiner Projekte bieten.

Unser Traum wäre es, das Portal zu einer zentralen Anlaufstelle für Austausch suchende Projektmanager zu etablieren.

Falls Du mit uns kooperieren möchtest, kannst Du es auf unterschiedliche Weisen tun.

Hilf uns wachsen

SpicyScrum ist eine neue Initiative, die die Scrum-Methode und alle Scrum fördernden Organisationen und Projekte bekannt machen soll. Wir laden daher alle interessierten Firmen und Personen, die Scrum-bezogene Lösungen, Schulungen, Anwendungen, Spiele oder Artefakte anbieten, herzlich dazu ein, mit uns zu kooperieren.

Insbesondere suchen wir in der Startphase, nach Firmen und Personen, die uns beim technischen Aufbau der aktuellen Webseite helfen können, um sie zu einem professionellen Portal der Scrum-Community zu entwickeln. Wir können uns gegenseitig helfen, wenn Folgendes auf Dich zutrifft:

  1. Du bietest Scrum-bezogene Produkte oder Dienstleistungen an
  2. Du brauchst Werbung für eine spannende Unternehmung, Konferenz, Schulung, die Scrum betrifft
  3. Du möchtest Deine Erfahrungen über den Einsatz von Scrum teilen oder gar einen Artikel darüber schreiben
  4. Du findest unsere Initiative - das Wissen über Scrum zu verbreiten - interessant und möchtest uns mit einer Spende unterstützen

Deine Spende ermöglicht uns, sich dem Portal zeitlich zu widmen und viele neue, effektivere Lernwerkzeuge rund um Scrum und andere Projektmanagement-Methoden, zu entwickeln. Jeder Spender wird in die SpicyScrum Hall of Fame aufgenommen und sein Name auf der Webseite veröffentlicht. Er erhält außerdem Zugang zu Premium Features, über die wir im Züge der Erweiterungen informieren werden.

Unser Manifest

Das sind Werte, nach denen wir uns im Alltag richten und die AgileLife-Prinzipien, die wir in unser berufliches und privates Leben tagtäglich integrieren:

1. Transparenz

um zu verstehen

2. Pragmatismus

um zu wissen was funktioniert

3. Kritisches Hinterfragen

bilde Deine eigene Meinung, Deine Stimme zählt

4. Innovation

alle können Vorreiter sein

5. Adaptation

weil nicht alles sofort funktioniert

6. Konsequenz

versuche immer wieder und gebe nie auf

7. Solidarität

zusammen sind wir stärker

FAQ

Was ist Scrum?

Scrum ist eine effektive Rahmenvorgehensweise zum Management und Kontrolle von Softwareentwicklung, in der die Zusammenarbeit mit dem Kunden im Vordergrund steht. Sie zählt zu den sogenannten agilen Methoden und gewinnt zunehmend an Popularität in der IT-Welt. Die offiziellen Regeln von Scrum wurden von Ken Schwaber und Jeff Sutherland 1995 beschrieben. Um Scrum noch zugänglicher und transparenter zu machen, haben wir es kompakt auf einer Map dargestellt.

Wie kann ich die SpicyScrum Map nutzen?

Die von uns erstellte Map, kannst Du online nutzen und bei Bedarf auch als Plakat bestellen, um täglich eine komplette Darstellung von Scrum parat zu haben.

Warum SpicyScrum?

Weil wenn wir etwas würzen, schmeckt es ja bekanntlich besser. Scrum als Framework ist oftmals zu neutral und würde daher besser "schmecken" wenn man es mit etwas praxisorienterter Essenz bereicherte. Unsere Map, auf der sämtliche neue Elemente vorgestellt wurden, wie z.B. der SCRUM-Prozess, ist der erste Schritt in diese Richtung.

SpicyScrum Map und was nun?

Unsere Map präsentiert die Grundregeln von Scrum auf eine innovative Art und Weise. Zukünftig wird sie um viele interaktive Elemente erweitert, die sie in ein modernes Portal mit Scrum- und Agile-Wissen umwandeln. Möchtest Du mehr über unsere Entwicklungspläne erfahren oder mit uns kooperieren? Dann schreibe uns

Wer wir sind

Wir sind Scrum-Fanatiker und AgileLife Evangelisten. Unsere Mission ist es, die Denkweise von Agile im privaten und beruflichen Leben zu fördern. Wir glauben, dass Agile ein praktischer und der Menschennatur angepasste Problemlösungsansatz ist. Agile bedeutet für uns vor allem: lebendig, natürlich, nichtlinear. Auf Basis unserer mehrjärigen AgileLife-Aktivitäten ist SpicyScrum entstanden. Es ist ein Ansatz, der die Implementierung von Scrum transparenter und praktischer macht.

Jakub Giza
Hat über 20 Jahren Erfahrung in der Branche der modernen Technologien. Mehrjähriger Berater bei IT-Unternehmen für Managementsysteme. Autor von über 100 Artikeln zu Themen wie eGovernment, eHealth, RFiD, Internet of Things und innovativen Managementmethoden. Seine Leidenschaft - sich mittels der neuesten Techniken und Tools das Leben einfacher zu machen und dieses Wissen mit anderen zu teilen. Evangelist von "Innovatoring" - den agilen und IT-gestützten Managementmethoden. Ein Fan von Motorräder, Wirtschaftspsychologie, Ökonomie und Futurologie.
Ksawery Oksytowicz
Ein notorischer Life-Hacker und IT-Berater mit über 8 Jahren Erfahrung in Web Technologien. Agile Practitioner und Enthusiast schon seit Anfang seiner beruflichen Laufbahn. Seine Leidenschaft neben Technologie sind Psychologie und andere zum Handeln zu bewegen. Er glaubt an Menschen, deren Potenzial und daran, dass gegenseitiger Austausch der beste Weg ist sich persönlich zu entwickeln. Seine Sicht auf Karriere und Beruf hat sich gravierend verändert, seit seinem Indienaufenthalt. Da kommt auch die Vorliebe für Würziges her.

Schreiben Sie uns